r(H)einreden® – Das Werterad – #02

Hallo und herzlich Willkommen zur zweiten Folge meines neuen Podcasts, Willkommen zum r(H)einreden®.

Vielen Dank für all die Mails! Es freut mich zu lesen, dass Du dich für die Beratung im Gehen interessierst – genau wie ich. Einige Anregungen gaben  mir gute Impulse. Das ein oder andere werde ich auch in meine nächsten Folgen einfließen lassen.

Heute geht es in meinem Podcast um das Rad des Lebens. Diese systemische Methode ist für mich ein sehr wertvolles Instrument in der Beratung und ich habe es für meine Outdoorpraxis angepasst. In gekürzter Version dreht es sich zunächst um die vier Lebensbereiche: Beruf, Ego, Familie und Gesundheit (hier in alphabetischer Reihenfolge). Unser Leben kann in jeder dieser  Facetten nie statisch sein, so dass es nicht sinnvoll ist hier eine Reihenfolge festzulegen. Je nach Lebensumständen erscheint meinen  Klienten der eine oder andere Bereich als wertvoll(er). Eine detailierte Unterteilung erfährst Du in dieser Episode.

Als Systemischer Berater oder Therapeut wird Dir die Methode geläufig sein und auch im Coaching findet sie sinnvoll Anwendung. Hier beim r(H)einreden® wird allerdings nicht auf Flipcharts geschrieben. Ich nutze prinzipiell die Begebenheiten vor Ort. Auf der Insel ist es  eine Boulebahn. Diese wird für die Spieler regelmäßig geglättet und von Blättern und Stöcken befrei und stellt so eine ideale Ebene dar.  Überlege doch einmal welche Orte sich in Deinem Setting, vor Ort beim Beraten im Gehen, anbieten.

Bitte bedenke:
Alle Methoden sind für sich genommen nur wirksam, wenn Du als Berater, Coach, Trainer und Therapeut sie entsprechend einer systemischen Grundhaltung anwendest. Ohne diese innere Haltung sind die Methoden rein mechanische Handlungsabfolgen und somit nur bedingt wirksam.

Deine Haltung gegenüber dem Klienten ist auch für die Bewertung wichtig. Entsprechend der bekannten Skalierungsfragen bewertet Dein Klient hier dann die aktuelle Situation im jeweiligen Lebensbereich zwischen 0 und 10, wobei die „Nabe“ des Rades für 0 und der äußerste Umfang für 10 stehen soll. Halte es hier einfach mit den Erklärungen, denn Du bedienst nur die Methode. Dein Klient füllt sie mit Leben und muss deshalb jederzeit voll im Klaren darüber sein, wozu diese Visualisierung ihm Nutzen bietet.

Die Dringlichkeit eines der vier Lebensbereiche ist für den Erfolg dieser Methode aber nur sekundär. Frage Deinen Klienten nach der Wichtigkeit – nach dem akuten Wert – des Bereiches! Welche WERTE sind für ihn in dem Zusammenhang wesentlich? Auf meiner Homepage findest Du eine Übersicht der 90 WERTE, die ich mir vor einiger Zeit für diese Arbeit mit Klienten zusammengestellt habe.

Hier in dieser Episode erfährst Du mehr über den Grund, warum Klienten trotz exakter und detailierter Planung mit Dir nicht ins Handeln kommen.

Übrigens, in der nächsten Episode – Nr. 4, werde ich Dir Empfehlungen rund um das Wetter und seinen Einfluss auf Deine Outdoorpraxis geben.

Vielleicht möchtest Du nochmal reinhören, beim r(H)einreden?

Bis zum nächsten Mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontakt @ frank-sandkuehler.eu widerrufen.